PRINCE2

Druckversion Einem Freund senden PDF-Version

Wie man PRINCE2 und Scrum erfolgreich kombiniert

Antworten aus der Praxis

(J.Lackinger und A. Ellenberger)

Bei der Kombination dieser beiden Methoden tauchen immer wieder dieselben Fragen auf:

  • Kann man die Methoden überhaupt miteinander kombinieren?
  • Soll man sie zugleich oder hintereinander anwenden?
  • Wer nimmt welche Rolle ein?

Eines vorweg:
Beide Methoden können sehr gut miteinander kombiniert werden!

Update: PRINCE2 Practitioner Prüfung ab 2013

Neuigkeiten bei der PRINCE2 Practitioner Prüfung seit 2013:
Die Prüfung wird "einfacher"!

Wie hilft die Produktorientierung bei der Steuerung von Projekten?

Die Produktorientierung in PRINCE2 ist ein mächtiger Ansatz mit weitreichenden Konsequenzen, zum Beispiel für die Fortschrittsgradmessung und damit für die Projektsteuerung.

In vielen Projekten werden zwar die verbrauchten Ressourcen (Aufwand, Kosten...) erfasst,  aber -  für die Steuerung - nicht in Relation zum damit erbrachten Output (Fertigstellungsgrad) gestellt. Dieses Problem kann durch eine Earned Value Analyse (EVA)  gelöst werden, wobei sich dann sofort das Problem der Festlegung des Fertigstellungsgrades (Definition, Messung) erhebt.

 

Dieser Beitrag zeigt, wie der Fertigstellungsgrad (Definition, Messung) sehr einfach auf Basis der Produktbeschreibung hergeleitet werden kann.

Entscheidungsfindung

Im Beitrag „Business Case für PRINCE2“  haben wir anhand der Balanced Scorecard aufgezeigt, wie Kosten und Nutzen von PRINCE2 bewertet werden können.
Nun wollen wir betrachten, auf welchen Ebenen und mithilfe welcher Methoden Entscheidungen getroffen werden können.

PRINCE2 Professional Zertifizierung

Nachdem wir unser theoretisches Wissen haben prüfen und durch die PRINCE2 Practitioner Zertifizierung haben bestätigen lassen, stellt sich nun die Frage:

"Wie geht es nach dem PRINCE2 Practitioner weiter?"

Wie kann ich praktische Projektmanagementfähigkeiten nachweisen und noch viel wichtiger wie kann ich diese auf internationaler Ebene anerkennen lassen? Seit Anfang 2012 hat die APMG eine weitere PRINCE2 Qualifikation auf den Markt gebracht, die genau diese Frage lösen soll:

Die PRINCE2 Professional Zertifizierung.

Kommunikation, Kommunikation, Kommunikation

Hat Ihr Projekt einen Kommunikationsplan bzw. eine Kommunikationsmanagementstrategie?

Er wird häufig von weniger erfahrenen Projektmanagern vergessen.
 
Der Zweck eines Kommunikationsplans ist es alle an einem Projekt interessierten Parteien (Stakeholder) zu definieren. Er dokumentiert, wie und wann das Projektteam mit den Stakeholdern kommuniziert.
 
Das mag sich nun erst einmal kompliziert anhören, ist es aber nicht. Zunächst muss erarbeitet werden, wer mit dem Projekt in Berührung steht. Sie haben wahrscheinlich schon eine Liste mit Stakeholdern. Starten Sie mit dieser Liste. Erweitern Sie diese Liste mit weiteren interessierten Personen oder externen Parteien bzw. Gruppen.
 
Für jeden Eintrag in der Liste sollte folgendes festgehalten werden:
  • Welche Informationen werden benötigt?
  • Wer stellt diese Informationen zur Verfügung?
  • Wie häufig werden die Informationen übermittelt?
  • Wie werden die Informationen übermittelt
  • Welches Format bzw. welche Darstellung wird verwendet?
 
Damit haben Sie die Basis für die Kommunikation geschaffen.
 
TIP:
Kommunikation ist in allen Projekten wichtig.
Stellen Sie also sicher, dass Sie wissen, mit wem und über was Sie in jeder Phase des Projekts kommunizieren müssen.

 

Untersuchung bestätigt - PRINCE2 trägt signifikant zum Projekterfolg bei

Eine Untersuchung der Queensland University of Technology in Australien hat festgestellt, dass PRINCE2 als sehr robustes, umfassendes und pragmatisches Projektmanagement-Framework wahrgenommen wird.
Es unterstützt den Projekterfolg.

Die existierenden Features des PRINCE2 Frameworks und der Handbücher wurden sehr gut bei der Verringerung bzw. Beseitigung der identifizierten Probleme und offenen Punkte bei der Projektdurchführung bewertet.

Business Case für PRINCE2

„Was kostet die Zertifizierung überhaupt?“ ist meist die erste Frage – und für PRINCE2® eine willkommene. Trotzdem lautet die Antwort: „Kommt darauf an“.

Für die Zertifizierung Einzelner ist der Aufwand sehr überschaubar.

Zertifizierung: Was bringt’s?

 

Der Geschäftsführer eines IT-Unternehmens sagt: „Wir wollen unser Projektmanagement professionalisieren. Es geht um Exzellenz in der Projektarbeit, nach außen für unsere Kunden und nach innen im Sinne von Qualitätsanspruch und Effizienz.

Umfrage der APMG-International zur Prüfungsdauer von PRINCE2 Prüfungen

Die APMG hat eine Online-Umfrage zur Prüfungsdauer online gestellt (u.a. PRINCE2).
 
Zielgruppe sind die Prüfungsteilnehmer, die eine Einschätzung darüber abgeben sollen, ob sie ausreichend Zeit für die Beantwortung der Fragen gehabt haben. Ich empfehle allen PRINCE2 2009 Prüfungsteilnehmern (Foundation und Practitioner) an der Umfrage teilzunehmen.

Inhalt abgleichen